Kultur-Touristisches Leitsystem
St. Pölten
2007 - 2011


Das Entwurfskonzept des Leit- und Orientierungssystems fokussiert auf das Objekt, den Ort, oder das Gebäude, die aufgesucht und betrachtet werden. Daher sind die Gebäudetafeln und Platzstelen mit einem Fenster ausgestattet, welches den Blick auf das Dahinterliegende freigibt, es rahmt. Bereits aus der Ferne erweckt diese Aussparung die Aufmerksamkeit und macht neugierig. In der Annährung kann sich dann die Betrachterin, der Betrachter seinen eigenen Bildausschnitt wählen und tritt somit aktiv in Kommunikation mit dem Orientierungssystem und der Stadt. Farblich haben wir die Tafeln und Stelen bewusst zurückhaltend gestaltet, um sie von den gestalterisch eher „lauten“ Werbeelementen der Innenstadt abzusetzen. Lediglich die grünen Seitenstreifen heben die sehr schmalen Seitenansichten von der Umgebung ab und machen auf die eleganten Elemente aus der Ferne aufmerksam.

mit lenz+ büro für visuelle gestaltung
Gabriele Lenz und Elena Henrich
Geladener Wettbewerb_1. Platz
Leistungsphasen_LPH 1 - 8
Auftraggeberin_Stadt St. Pölten, Tourismus
Fotos 1-6_Hertha Hurnaus, 7_muka

Ausgezeichnet mit dem red dot award 2011,
communication design