Wohnanlage Waffelfabrik, Wien / A
99-01
Ausführungsplanung
Burkard Kreppel für Architekt o. Univ.-Prof. DI. Ernst Maczek-Mateovics
Bauträger: Heimat Österreich
 
Auf dem Gelände der ersten Wiener Hohlwaffelfabrik wurde unter Erhaltung des Betriebs und Sanierung der historischen Ziegelbauten eine Wohnanlage mit 28 Wohnungen errichtet.
Der historische Straßentrakt wurde in das 6-geschossige Wohnhaus integriert. Im Gartentrakt werden im Souterrain weiterhin Waffeln gebacken. Die Abwärme wird für die Beheizung des Wohnhauses genutzt. Im Erdgeschoss des Fabrikgebäudes wurde eine betreute Wohngemeinschaft für Behinderte eingerichtet. Das Dach wurde als Gemeinschaftsterrasse nutzbar gemacht und ist über eine Brücke vom Wohnhaus aus zu erreichen.