Umbau Bauernhaus, Niederösterreich / A
09-11
Planung, Ausführung, ÖBA
Auftraggeber: Privat

Filmbeitrag NÖ heute
Kulturerbe: Bauernhaus in Kriegenreith

Sendetermin: 14.03.2012


Veröffentlicht in
baunetz.de
Architekturtage 2012


Das gut geschnittene Bauernhaus aus Waldviertler Granulitgestein in schöner Lage am Waldrand war
- abgesehen von den Grundmauern - komplett erneuerungsbedürftig.

Im Zuge der Umplanung haben wir den ehemaligen Stall über drei Stufen mit der Wohnküche verbunden und durch das Einführen von Fenstertüren zum Garten hin geöffnet.
Der überwölbte Raum mit den großen Öffnungen bietet nun einen herrlichen Blick direkt in die Baumwipfel des sanft abfallenden Waldes.

Technisch wurde das Haus, unter handwerklicher Beteiligung der Auftraggeber, behutsam auf den neuesten Stand gebracht und der Energieverbrauch um 80% gesenkt. Die Solaranlage am Dach unterstützt die Stückholzheizung und produziert das warme Wasser.
Das alte Gemäuer wurde innen mit Wandflächen-heizung und Lehmputz versehen. Türen aus unterschiedlichen Epochen – Fundstücke aus dem Haus - wurden aufgearbeitet und wiederverwendet.
Alle verwendeten Materialien wie Lehmputz innen, Kalkputz außen, Sumpfkalkfarbe und Lärchenholz respektieren den Bestand und machen das Raumklima extrem behaglich.